Die Natur ist die beste Apotheke. Sebastian Kneipp
Fortbildung / Verbandseigene Fortbildung

Harndiagnostik am 20.05.15 von 16:00 bis 19:00 Uhr    
23.12.2010

Ort

Sehr geehrte Frau Kopf,
hier wie gestern besprochen der Ankündigungstext für die Fachfortbildung " Harndiagnostik" am 20.Mai von 16-19 Uhr.

Traditionelle Harndiagnostik
Urin - der Saft, in dem man lesen kann
Die traditionelle Harndiagnostik ist ein ganzheitliches Diagnoseverfahren, das einen umfassenden Blick in das Stoffwechselgeschehen des Menschen gibt.
Wir Therapeuten erhalten eine aussagekräftige Ganzheitsdiagnose, mit einer Vielzahl von Parametern und Informationen. Im Vorfeld der Manifestation einer Erkrankung sind häufig latente Stoffwechselstörungen vorhanden, die lange keine oder spärliche Symptome verursachen.
Mit der Harndiagnostik haben wir eine einfache, routinemäßig durchführbare Untersuchungsmöglichkeit, solche Zustände zu erfassen und gezielt therapeutisch eingreifen zu können. 
Hierbei wird der Morgenurin auf 6 Reagenzgläser portioniert, Reagenzien werden zugesetzt, was zu einem interpretierbaren Ergebnis führt. Das darauf folgende Aufkochen vervollkommnet das Ergebnis von Magen, Darm, Leber, Gallenblase, Nieren und Pankreas.
Nach einer kurzen theoretischen Einführung wird die Harndiagnostik in Kleingruppen durchgeführt, sichtbare Phänomene erfasst und das Ergebnis erläutert.
Hierzu ist der gesamte Morgenurin in einem sterilen Glas mitzubringen.
Die Fachfortbildung ist als Einstieg in die Harndiagnostik gedacht.



Anmelden

In dieser Kategorie

▄berblick

Ausbildung

Fortbildung / Verbandseigene Fortbildung